Familienrezept mit Tofu

Was gibt’s, schnell und einfach zu kochen? Was findet man gleich im Kühlschrank oder was kann man schnell kaufen? Die Antwort für China ist Tofu. Viele Gemüsesorten passen zum Tofu-Gericht, Chinakohl, Tomaten, Paprika und vieles mehr. Tofu selbst schmeckt nach nichts. Man kann es mit anderen Zutaten, Gewürzen oder Saucen den gewünschten Geschmack geben. Ich habe dieses Mal rote Paprika, Karotten und Eier genommen, die wir vor dem Einkaufen im Kühlschrank noch hatten. Mu Err -Pilz noch dazu, weil es oft zu Familienrezepten gehört.:-))

Zutaten:

Tofu, fest (vom Asia Shops oder bei Lidl) 100g

Paprika, rot 1

Karotte 1

Mu Err-Pilz, getrocknet ca. 15 Röschen

Eier 2

Frühlingszwiebel 1

Salz 1 Prise

Öl zum braten

Für die Soße:

Salz 1 gestrichener TL

Sojasoße, hell 2 EL

Austernsauce, optional 1 TL

Wasser 2 EL

Kochutensilien: eine Pfanne; ein Wok (Alternative: eine Pfanne)

Zubereitung:

Mu Err-Pilz richtig zubereiten: Mu Err-Pilze haben ein feines Aroma und nehmen den Geschmack von der Soße auf. Deshalb sollte man die Pilze in der Soße für einige Minuten köcheln lassen. Bei Pfannenrühren im Wok gibt’s ein paar Tricks, wie zum Beispiel welche Zutaten wann in den Wok dazufügen. Ich kläre es dann Schritt für Schritt.

Ok. wir fangen an: Mu Err -Pilze im warmen Wasser 30 Minuten einweichen, bis sie ein Vielfaches der Größe erreicht und ganz weich sind, gründlich waschen und spülen. Im aufkochenden Wasser 4 Minuten kochen lassen, abgießen, kalt anschrecken, abtropfen lassen, in grobe Stücke schneiden und beiseitestellen.

Tofu richtig zubereiten: Wir verwenden zu diesem Gericht festen Tofu, nicht Seidentofu (weich, die Konsistenz wie Pudding). Ein Trick : Damit der Tofu den Geschmack von Gemüse und Sojasoße besser aufnimmt, brät man zuerst ihn.

Ok, wir fangen an: Tofu mit Küchenpapier abtrocknen lassen, in 2,5 mm Scheiben schneiden. Der Schritt mit Abtrocknen sollte man nicht überspringen. Damit er später beim Öl-anbraten besser goldbraun wird, sonst würde der Tofu statt Braten gedämpft… Die Pfanne vorheizen, Tofu im 2 EL Öl von beiden Seiten goldbraun anbraten. Dafür braucht man etwas Geduld, wie bei Auberginen-Scheiben anbraten.

Inzwischen die andere Zutaten zubereiten. Paprika waschen, in Würfeln schneiden, Karotten waschen, schälen, in Scheiben schneiden.

Frühlingszwiebel schneiden: Je nach dem Verwendungszweck kann man ihn in Ringe, in Scheiben, in Streifen, in grobe Stücke oder in Stifte schneiden. Wir schneiden hier dazu die Frühlingszwiebel in Stifte.

Ok, wir fangen an: die äußeren Blätter von der Frühlingszwiebel, die welk und antrocknet aussehen, abziehen. Die Wurzelansätze abschneiden. Den frischen Teil putzen, der Länge nach halbieren, in 2,5 mm dünne Stifte schneiden.

Eier im Wok mit etwas Öl zu Spiegelei braten, salzen, mit einem Holzlöffel in kleine Stücke zerreißen. In chinesischer traditionalen Küche werden die Eier zuerst verquirlt dann zu Rührei gebraten. Ich möchte aber mit weniger Öl Spiegelei machen, denn es ist fettarm, und es schmeckt mit einer anderen Konsistenz genau so lecker!

Zerrissene Spiegelei-Stücke aus dem Wok rausnehmen, beiseitestellen.

Alle Zutaten für die Soßen gut vermischen.

Nun aufgepasst: welche Zutaten wann in den Wok geben: 1/2 EL Öl im Wok sehr heiß werden lassen, Frühlingszwiebel dazugeben, kurz braten, bis es aromatisch zu duften beginnt, Karotten hinzugeben, 1 Minute pfannenrühren, Paprika hinzugeben, 1 Minute pfannenrühren, Mu Err -Pilze dazufügen, mit der Soße alles gut verrühren, bei mittlerer Hitze für 1 Minute unter ständigem Rühren köcheln lassen, falls es keine Flüssigkeit mehr gibt, noch 1 EL Wasser geben, Tofu und Eier dazufügen, für einige Minuten unter ständigem Rühren weiter köcheln lassen. Mit Salz abschmecken. Mit Reis warm servieren. Fertig!

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s