Veganer Quinoa-Reis-Braten mit Maronen und Shiitake-Pilzen

Auf die Idee mit der Form bin ich wegen Oshizushi (japanisches gepresstes Sushi) gekommen. Die Füllung wurde nach chinesischer Art zubereitet. Quinoa wurde verwendet, weil sie weniger Kohlenhydrate und etwas mehr Eiweiß hat. Dieser vegane Braten ist einfach und schnell zuzubereiten. Maronen, die ein nussig-süßes Aroma hat, und Shiitake-Pilze, die Umami Geschmack hat, harmonieren perfekt miteinander.

Zutaten ( 2 × Braten)

Für die Füllung

Reis 200g

Tricolor Quinoa 170g

550 ML Flüssigkeit (Wasser +aufgehobenes Pilzwasser)

gekochte Maronen 200g

getrocknete Shiitake-Pilze 20g

Sojasoße 3EL

Salz 3 TL

Kochwein (Shao-xing Wein, Sake oder Weißwein) 2 EL (optional)

Weißer -Pfeffer-Pulver 1/2 TL

Knoblauch-Pulver 1,5 TL

Für Karotten-Schicht

Karotten, geschält, gewaschen, geraspelt 3 große Stücke

Salz zum Abschmecken

Für Zucchini-Schicht

Zucchini, gewaschen, geraspelt 2 große Stücke

Salz zum Abschmecken

Für die Soße

Speisestärke 2 TL

Gemüsebrühe 150 ML

Salz zum Abschmecken

Zubereitung

  1. Getrocknete Shiitake-Pilze im warmen Wasser 20 Minuten einweichen. Pilze rausnehmen, das Pilzwasser durchsieben, aufheben! Pilze leicht spülen, Stiel entfernen, in Scheiben schneiden.
  2. Reis und Quinoa mit Wasser in einer Schüssel waschen, mit den Händen umrühren, nach einigen Sekunden wird das Wasser mit einer weißen Stärke-Schicht trüb. Trübes Wasser wegschütten.
  3. Maronen, 550 ML Flüssigkeit (aufgehobenes Pilzwasser +Wasser), Pilze, Reis, Quinoa und alle weiteren Zutaten für die Füllung in einen Topf geben, aufkochen, zugedeckt 25 Minuten köcheln lassen.
  4. In der Zwischenzeit Karotten und Zucchini separat kurz braten. Beiseite stellen.
  5. Für einen Braten habe ich mit einer Milchkarton eine rechteckige Form als Press-Maker selbst gebastelt. Man kann eine andere Form oder einfach eine rechteckige Auflaufform nehmen. Den Milchkarton mit Frischhaltefolie auslegen, die groß genug ist, dass sie viel über Oberfläche des Kartons ist. Später sollte die Folie den ganze Braten bedecken. Schichtens des Bratens mit Karotten anfangen, eine Hälfte der Füllung auf Karotte-Schicht gleichmäßig verteilen, mit der Hand gut fest drücken, Zucchini auf die Füllung verteilen, danach noch mit Karotten das Zucchini-Schicht bedecken,(da Zucchini flüssiger ist und die untere Seite des Bratens werden soll, braucht man darunter ein dickes Karotten- Schicht, damit die Flüssigkeit von Zucchini nicht ausläuft. ). Zum Schluss mit Frischhaltefolie die Oberfläche des Braten bedecken. Nochmals fest drücken. Mindestens für eine halbe Stunde ruhen lassen.
  6. Nun kommt der spannende Moment – Braten auspacken! 🙂 Frischhaltefolie von der obere Seite des Bratens aufmachen, Milchkarton umdrehen, die ganze Frischhaltefolie vorsichtig entfernen. Fertig!
  7. Mit andere Hälfte der Füllung den gleichen Vorgang wiederholen.
  8. Für die Soße habe ich Gemüsebrühe mit Speisestärke angedickt. Speisestärke mit 2 EL Wasser in einer Schüssel verrühren, bis sie aufgelöst ist. Gemüsebrühe im Kopf aufkochen, danach Hitze reduzieren, die aufgelöste Stärke langsam hineingießen, ständig rühren bis die Soße eingedickt ist. Mit Salz abschmecken. Ich hatte etwas Zucchini übrig, and habe einfach in die Soße geworfen. Es hat gut geschmeckt! 🙂

Tricks und Tipps

  • Ungekochter Milchreis, Klebreis oder Sushireis passt zum Braten, denn der hohe Stärkeanteil lässt Reis und Quinoa besser zusammenhalten.
  • 370g Reis und Quinoa mit 550 ML Flüssig bei schwacher Hitze für 25 Minuten köcheln lassen, um eine genau richtige Mischung herzustellen. Falls es doch zu wenig Wasser ist, zwischendurch etwas Wasser sparsam geben. Falls es zu viel Wasser ist, bei hoher Hitze überflüssige Flüssigkeit ohne Deckel unter ständigem Rühren verdampfen lassen. Aufpassen, um Anbrennen der Füllung am Topfboden zu vermeiden.

Veggie-Schichten

One-Pot-Reis

Für die Soße

Guten Appetit! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s